Nimm 2! - Social Media Beiträge zeitsparend mit kostenlosen Tools planen und verwalten

Social Media zeitsparend mit kostenlosen Tools planen & verwalten

Inhalt öffne dich!

Zeit ist bekanntlich Geld und das Geld ist meistens begrenzt - insbesondere in der Welt des Social Media Management! Wie können Sie also die vorhandene Zeit und das verfügbare Budget besser für sich und Ihr Social Media Marketing nutzen?
Vor allem das Planen und Verwalten von Blogbeiträgen auf Facebook und Twitter nimmt viel Zeit in Anspruch. Aber auch auf anderen sozialen Netzwerken ist ein gekonntes Management der neuen und bestehenden Posts nötig. Das wiederholte Veröffentlichen von Beiträgen in regelmäßigen Abständen ist eher tägliche Fleißarbeit. Eine Zeitersparnis bei dieser Aufgabe würde mehr Raum für andere sinnvollere Tätigkeiten schaffen.
Wir haben eine Möglichkeit gefunden, wie Sie sich das Leben leichter machen und beides sparen können - Zeit und Geld! Unser Vorschlag: Kombinieren Sie zwei kostenlose Tools - den Google Kalender und IFTTT.

Im Google-Kalender legen Sie alle Beiträge an, die veröffentlicht werden sollen. Über den Dienst IFTT wird der Inhalt des Kalenders ausgelesen und in Ihren Social Media Kanal importiert.

Die notwendigen Maßnahmen haben wir im Folgenden als Schritt für Schritt Anleitung zusammengestellt.

1. Erstellen Sie einen Google Kalender

Als erstes benötigen Sie einen Google Kalender. Loggen Sie sich dazu in Ihr Google-Konto ein und legen Sie einen Google Kalender an.
Falls noch kein Google-Konto besteht, müssen Sie dieses zuvor anlegen.

Erstellen Sie einen Google Kalender
Erstellen Sie in der Google-Kalender Oberfläche einfach einen neue Kalender!

2. Richten Sie ein Applet auf IFTTT ein

Gehen Sie auf IFTTT und loggen Sie sich ein. Falls Sie kein Konto haben, registrieren Sie sich zunächst.
Anschließend erstellen Sie eine Verbindung („Applet“) zwischen Ihrem Google Kalender und Ihrem Social Media Account. Klicken Sie hierzu oben rechts auf die Drop-Down-Liste, dann auf „New Applet“ und anschließend auf „this“.

Gehen Sie auf IFTTT.COM
Loggen Sie sich bei IFTTT ein

Geben Sie in das Suchfeld „Google calender“ ein, klicken Sie auf das Google Kalender Symbol und anschließend auf „Connect“, sodass sich IFTTT mit Ihrem Google Kalender verbindet.

google calender in das Suchfeld eingeben
Geben Sie in das Suchfeld „Google calender“ ein

Um einen Auslöser (engl. „trigger") für das Applet zu erstellen, wählen Sie „Event from search starts“ aus. Wenn IFTTT nun einen Beitrag in Ihrem Google Kalender sieht, wird das Applet angestoßen.

Erstellen Sie einen Auslöser
Event from search starts

Als nächstes muss dieser Auslöser noch vervollständigt werden. Fügen Sie in dem "Keyword or phrase"-Textfeld den Social Media Account mit einem Hashtag ein mit dem Sie sich verknüpfen möchten. Das Wort für den Auslöser ist nun der Hashtag. Wenn IFTTT diesen Hashtag sieht, wird das Applet ausgeführt. Geben Sie zum Beispiel „#twitter“ ein und klicken Sie anschließend auf „Create trigger“.

Vervollständigen Sie den Auslöser
Vervollständigen Sie den Auslöser

Nachdem Sie nun den Google Kalender verknüpft haben, muss im nächsten Schritt eine Aktion erstellt werden. Klicken Sie auf „that“, um Ihren Social Media Account zu verknüpfen. Geben Sie anschließend in das Suchfeld „Twitter“ ein und klicken Sie auf das Twitter Symbol.

Erstellen Sie eine Aktion
Erstellen Sie eine Aktion

Wählen Sie „Post a tweed with image“ für diese Aktion.

Wählen Sie „Post a tweed with image“ für diese Aktion.
Wählen Sie folgende Aktion aus

Sie können eine Beschreibung in das Tweet-Textfeld hinzufügen. Klicken Sie dazu auf „+ Ingredient“ und wählen Sie aus der Drop-Down-Liste „Description“ aus.

Fügen Sie eine Beschreibung hinzu
Fügen Sie eine Description hinzu

Fügen Sie anschließend eine Image-URL ein, indem Sie „Where“ aus der Drop-Down-Liste anklicken. Dann bestätigen Sie mit „Create action“.

Image URL auswählen
Wählen Sie eine Image-URL aus!

Abschließend klicken Sie auf „Finish“. Die Verbindung zwischen dem Google Kalender und dem Twitter Account ist hergestellt.

Verknüpfung bestätigen
Schließen sie die Verknüpfung ab

Tipp: Sie können dieses Applet ebenfalls für Facebook verwenden, indem Sie einen geeigneten Hashtag wie #facebook setzen. Wenn Sie beide Hashtags (#twitter und #facebook) in dem Titel des Google Kalenders hinzufügen, werden beide Applets ausgeführt. IFTTT wird automatisch den gleichen Beitrag auf beide Social Media Accounts zur gleichen Zeit posten.

3. Füllen Sie Ihren Google Kalender mit Beiträgen

Als ersten Schritt fügen Sie Ihren Inhalt in eine CSV-Datei ein und laden Sie diese im Google Kalender hoch. Wenn Sie eine große Anzahl von Beiträgen im Google Kalender hochladen möchten, verwenden Sie eine CSV-Vorlage. Damit sparen Sie viel Zeit. Sie können entweder Ihre eigene CSV-Datei erstellen oder sich eine Vorlage herunterladen.

Im Folgenden finden Sie die Spalten, welche Sie zu Ihrer Tabelle hinzufügen können:

Spalte A gibt das Thema Ihres Beitrags wieder. Diese Information wird nicht in dem veröffentlichten Post angezeigt. Vergessen Sie nicht den Hashtag hinzuzufügen, den Sie in Ihrem Applet bei IFTTT erstellt haben, um die Aktion anzustoßen.

Tipp: Fügen Sie alle Hashtags hinzu, die Sie festgelegt haben, um einen Beitrag auf mehreren Social Media Accounts zu posten.

Spalte B gibt das Startdatum wieder. Dies ist der Tag an dem der Beitrag veröffentlicht werden soll. Verwenden Sie für diese Spalte ein Datum-Format.

Spalte C zeigt die Startzeit. Dies ist die Uhrzeit an dem der Beitrag veröffentlicht werden soll. Verwenden Sie für diese Spalte ein Zeit-Format.

Spalte D gibt das Enddatum wieder. Dieses Datum muss das Gleiche sein wie das Startdatum. Verwenden Sie für diese Spalte ein Datum-Format. Beachten Sie, dass IFTTT das Enddatum nicht berücksichtigt.

Spalte E zeigt die Endzeit. Stellen Sie sicher, dass die Endzeit nur ein paar Minuten nach der Startzeit liegt. Verwenden Sie für diese Spalte ebenfalls ein Zeit-Format. Beachten Sie, dass IFTTT die Endzeit nicht berücksichtigt.

Spalte F ist für eine ganztägige Veranstaltung vorgesehen. Fügen Sie ein "false" in alle Felder dieser Spalte ein.

Spalte G gibt die Beschreibung wieder. Fügen Sie den Text von Ihrem Beitrag ein. Halten Sie sich kurz. Falls es für Twitter ist, müssen Sie den Link mit angeben.

Spalte H zeigt die Image-URL. Sie können entweder den Link zu Ihrem Beitrag nutzen oder eine bestimmte Image-URL einfügen, welche Sie in der Spalte H für jeden Post nutzen möchten.

Wenn Sie fertig sind, wird Ihre Tabelle ähnlich wie die Folgende aussehen:

Tabelle nach Fertigstellung
So sollte die Tabelle jetzt ausssehen

Nachdem Sie Ihre CSV-Datei mit Beiträgen gefüllt haben, laden Sie diese Datei im Google Kalender hoch. Gehen Sie dazu in die Kalendereinstellungen und anschließend auf „Kalender importieren".

Laden Sie die Tabelle im Google Kalender hoch
Hier finden Sie die Import-Funktion

Wählen Sie in dem Pop-Up-Fenster Ihre CSV-Datei aus, dann den Kalender, welchen Sie befüllen möchten und klicken Sie auf „Importieren“.

CSV Datei in Google Kalender importieren
Importieren Sie die CSV-Datei in den Google Kalender

Ihr Kalender ist nun mit allen zuvor in die CSV-Datei eingetragenen Beiträgen gefüllt.

Exkurs: Fügen Sie Social Media Beiträge manuell zu Ihrem Kalender hinzu
Wenn Sie nur wenige Beiträge haben, welche Sie hinzufügen möchten, können Sie direkt im Kalender selbst einen Eintrag dafür erstellen. Um einen neuen Eintrag hinzuzufügen, klicken Sie auf das rote „Eintragen“-Feld.

Fügen Sie einen neuen eintrag hinzu
Fügen Sie einen neuen Eintrag hinzu

Auf der nächsten Seite können Sie die Einzelheiten Ihres Kalendereintrags erfassen. Wenn Sie den Titel Ihres Beitrages einfügen, stellen Sie sicher, dass Sie ebenfalls die Hashtags zum Auslösen einfügen (Beispiel: #twitter).

In dem „Wo"-Textfeld fügen Sie Ihre Image-URL oder den Link zu Ihrem Beitrag ein.
Wählen Sie in der Drop-Down-Liste Ihren Kalender aus. Als Beschreibung fügen Sie den Text ein, der in Ihrem Beitrag angezeigt werden soll. Stellen Sie sicher, dass Sie auch den Link eingefügt haben.

Image-URL oder Beitragslink einfügen
Fügen Sie alle wichtigen Daten für Ihren Beitrag hier ein!

Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf "Speichern", um den Eintrag zu Ihrem Kalender hinzuzufügen.

4. Tragen Sie die wiederholende Veröffentlichung der Beiträge im Google Kalender ein

Der vorab beschriebene Prozess nimmt ein wenig Zeit in Anspruch. Jedoch bietet er den Vorteil, dass Ihre geplanten Social Media Beiträge nun automatisch und unendlich häufig immer wieder  veröffentlicht werden können. Alternativ kann auch ein Enddatum für die letzte Veröffentlichung festgesetzt werden.
Dazu öffnen Sie den ersten Kalendereintrag und setzen den Haken bei dem Feld für Wiederholung. Wählen Sie in dem Pop-Up-Fenster ein Intervall zur regelmäßigen Ausführung des Beitrages aus der Drop-Down-Liste aus. Sie können allerdings auch ein bestimmtes Datum wählen, zu dem der Post wiederholt veröffentlicht werden soll.
Zum Schluss wählen Sie ein Enddatum für die Beiträge. Wenn Sie nicht möchten, dass es zeitlich begrenzt ist, wählen Sie das Feld „Nie“ aus.

Enddatum auswählen
Wählen Sie hier das Enddatum oder eine zeitliche Begrenzung ein

Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf "Fertig" und „Speichern".
Jetzt wiederholen Sie diesen Vorgang für alle Einträge.
Wenn Sie neue Beiträge erstellen, können Sie diese individuell zu dem Google Kalender hinzufügen. Sie können ebenfalls Beiträge löschen, wenn diese nicht den gewünschten Erfolg bringen.

Fazit

Mit Hilfe dieses Artikels haben Sie eine Vorgehensweise kennengelernt, mit der Sie Beiträge in sozialen Netzwerken wiederholt veröffentlichen können. Zugegeben: Die genannten Schritte abzuarbeiten nimmt beim ersten Mal einige Zeit in Anspruch. Aber: Anschließend sparen Sie viel Zeit beim Planen und Verwalten Ihrer Posts.

Zurück

Weitere Beiträge zu ...

Diesen Beitrag teilen auf ...

Zurück