Infografiken mit Piktochart

07. März 2019

Inhalt öffne dich!

Was sind Infografiken?

Infografiken enthalten grafische Elemente, in denen relevante Zahlen und Fakten dem Nutzer anschaulich und leicht verständlich präsentiert werden. Sie ersetzen lange Texte und ausführliche Auswertungen von Statistiken.

Der Clou liegt hier aber in der Optik: Hübsch entworfen kann selbst eine Infografik zum Thema Scheibenwischer so gut aussehen, dass sie ausgedruckt an der Wand landet.

Wozu brauche ich eine Infografik?

Als Content-Marketing-Mittel einsetzen:

Dieses Medium ist dafür sehr gut geeignet. Feedback, Interaktionen und eine hohe Reichweite können auf diversen sozialen Netzwerken erreicht werden.

Sachverhalte attraktiv darstellen:

Infografiken haben den Vorteil komplizierte und/oder lange Sachverhalte in einem Überblick darzustellen und zu beschreiben. Diese Art von Informationsweitergabe ist meist anschaulicher als lange beschreibende Texte. Gerade auf den Social Media Kanälen, wo zu lange Texte meist gar nicht erst gelesen werden, sind Infografiken eine gute Lösung Inhalte zu transportieren.

Zusammenfassungen erstellen:

Hat man einen langen Beitrag veröffentlicht, ist es meist für den Nutzer schwer den Überblick zu behalten. Infografiken helfen dabei, Beiträge zusammenzufassen, sodass die wichtigsten Aspekte nochmal hervorgehoben werden.

Zahlen schnell erfassen:

Zahlen, Daten, Fakten können mittels Infografiken nicht nur attraktiv sondern dank verschiedenen Diagrammen auch übersichtlich dargestellt werden. So sind Infografiken gerade für Texte, die viele Zahlen beinhalten die optimale Lösung zusätzlich eine gute Übersicht zu liefern.

Wie sind Infografiken aufgebaut?

Infografiken sollten im Optimalfall relevante Informationen beinhalten, bunt und verständlich sein und professionell wirken. Für einen schnellen und unkomplizierten Überblick über einen Sachverhalt sollten sie idealerweise ebenso sorgen.

Doch als Faktensucher stößt man leider immer noch zu oft auf plump aneinandergereihte Grafikelemente ohne Detailliebe, die eventuell sogar gefährliches Halbwissen preisgeben. Warum aber wirken viele (deutsche) Infografiken nicht professionell und was genau zeichnet denn eine gute Infografik aus?

Was sollte ich bei Infografiken vermeiden?

Es gibt 5 Punkte die bei der Gestaltung einer Infografik unbedingt vermieden werden sollten:

1. Zu viele Informationen

Zu viele Informationen sollten Sie vermeiden!
Zu viele Informationen sollten Sie vermeiden!

Eine Infografik bietet nur begrenzten Platz um Informationen an den Leser weiterzugeben. Nichtsdestotrotz wird immer wieder versucht, möglichst viele Informationen auf einem Element unterzubringen. Achten Sie darauf, dass der Betrachter nicht überfordert wird und dieser die Informationsflut ohne Probleme bewältigen und verarbeiten kann. Das Ziel einer Infografik ist das einfache Nahebringen von Daten und Zahlen - um den Aufwand für das Verstehen möglichst gering zu halten.

2. Visuelle Umsetzung wirkt nicht hochwertig

Das erste, was dem Betrachter bei einer Infografik auffällt, ist die Optik. Ist diese nur stümperhaft oder unsauber herausgearbeitet, wird die Infografik niemals den gewünschten Effekt erzielen.

3. Weniger ist mehr

Achten Sie bei der Informationsauswahl darauf, dem Betrachter ausschließlich wichtige Fakten aufzuzeigen. Versetzen Sie sich in die Lage der Leser und geben Sie nicht nur Informationen an, die für Sie relevant sind, sondern im Optimalfall für die ganze Bedarfsgruppe.

4. Tell a Story

Beim Gestalten einer Infografik kann es hilfreich sein, dem Betrachter eine Geschichte zu erzählen - dies kann beim Verstehen der Fakten enorm helfen und wichtige Aufmerksamkeit erzielen.

5. Schlechte Begleittexte

Bei der Veröffentlichung einer Infografik sollte zudem darauf geachtet werden, den begleitenden Text optimal an die Infografik anzupassen. Er sollte qualitativ hochwertig und gut lesbar sein - und dennoch lieber etwas knapper gehalten werden. Es ist wichtig, den Kontext der Infografik genau, aber nicht zu ausschweifend zu beleuchten.

Also was tun?

Um all die oben genannten Fehler zu vermeiden, sollte bei der Erstellung einer Infografik exakt das Gegenteil dieser getan werden. Nämlich:

 

Überlegen Sie sich eine Story

Aktuelle Zahlen nutzen

Nur die wichtigsten Zahlen nutzen

Optische Ausarbeitung

präziser Begleittext

Und wie erstelle ich nun endlich meine Infografik?

Wir nutzen seit einigen Jahren das Online-Tools Piktochart und können dies zu 100% weiterempfehlen.

Und was genau ist jetzt Piktochart?

Piktochart ist ein webbasiertes Programm für Infografiken. Nutzer können ohne große Erfahrungen auf verschiedene themenorientierte Vorlagen zurückgreifen und sich so seine eigene Infografik erstellen.

Der große Vorteil ist: Grafik-Design Erfahrungen sind hier nicht zwingend notwendig - auch Anfänger in diesem Bereich, können tolle Infografiken ohne großen Aufwand erstellen.

Einen kleinen Haken gibt es jedoch: Das Tool ist nicht kostenlos. Ab 12,50 $ im Monat ist das Tool buchbar, jedoch gibt es auch andere Preismodelle, die Sie nutzen können (Preismodelle direkt hier nachlesen).

Wie erstelle ich meine Infografiken mit Piktochart?

Wir erklären Ihnen 3 Schritte, wie Sie mit Piktochart zu ihrer perfekten Infografik gelangen.

 

Schritt 1: Designvorlage auswählen

Piktochart bietet über 600 gestaltete Designvorlagen an. Denken Sie beim Auswählen vor allem an folgende Punkte:

  • Welche Inhalte möchte ich transportieren?
  • Wie möchte ich meine Infografik aufbauen?
  • Welche Elemente benötige ich?

Mit der Antwort von diesen Fragen, können Sie sich die perfekte Vorlage aussuchen. Natürlich ist es möglich Farben und Elemente zu ändern, jedoch machen Sie sich einen unnötig großen Aufwand, wenn Sie an einer Vorlage alles ändern müssen.

Schritt 2: Inhalte einbauen & Design anpassen

Passen Sie die Schriftarten an, ändern Sie die Farben nach Ihr belieben. Füllen Sie Ihre Infografik mit Ihren Inhalten, Diagrammen, Bildern und/oder Videos. Sie werden merken, je mehr Sie einfügen, desto individueller wird die Infografik.

Sie haben es sich anders überlegt und wollen doch ein anderes Bild einbauen? Oder ausprobieren welches Bild am besten wirkt? Mit dem Drag & Drop Editior können Sie ganz intuitiv und schnell Ihre Bilder, Icons und Videos in die Infografik einbauen.

Schritt 3: Erstaunen Sie alle anderen

Fertig? Fast! Veröffentlichen Sie Ihre fertiggestellte Infografik und lassen Sie andere Menschen an Ihren Informationen teilhaben. Sie können es direkt in Ihren Social Media Kanälen teilen, oder aber auch mit einem Passwort schützen um es dann per E-Mail zu teilen.

So, und fertig!

Naja fast, was wäre ein Beitrag über Infografiken, wenn nicht selbst eine eingebaut ist? Hier also nochmal eine kleine Zusammenfassung der wichtigsten Themen:

Eine Infografik mit Piktochart erstellt.

Ihnen fehlt trotzdem noch der Überblick?

Kein Problem! Gerne liefern wir Ihnen noch weitere Anreize dazu, wie Informationen in einer ansprechenden Infografik verpackt werden können. Oder fragen Sie sich vielleicht, warum visualisierte Zahlen und Daten überhaupt wichtig für Ihr Online-Business sein könnten? Kontaktieren Sie uns gerne - denn auch Online Marketing ist unser Fachgebiet.

Zurück

Weitere Beiträge zu ...

Diesen Beitrag teilen auf ...