Tracking ohne Cookies: So können Sie auf Ihrer Homepage datenschutzkonform Daten erfassen!

von

Teilen macht sexy ...

Inhalt öffne dich!

Sie wollen wissen, wie viele Seitenbesucher:innen auf Ihrer Homepage unterwegs sind? Wie lange Ihre Besucher:innen auf Ihrer Homepage bleiben oder von welcher Quelle Sie auf Ihre Homepage kommen? Dann sollten Sie sich mit dem Thema "datenschutzkonformes Tracking" auseinandersetzen. Wenn wir im Folgenden von "Tracking" reden, meinen wir die Verfolgung der Nutzerbewegungen auf Ihrer Homepage.

Größte Herausforderung beim Tracking: Viele Tracking-Werkzeuge sind cookiebasiert. Das heißt: Die Nutzer:innen müssen zustimmen, dass Sie getracked werden wollen, indem Sie einen Cookie-Hinweis bestätigen. Erst nach dieser Zustimmung dürfen Sie die Nutzerbewegungen messen und verfolgen. Das führt zwangsläufig dazu, dass Ihre gesammelten Daten nicht aussagekräftig sind! Denn Besucher:innen, die den Cookie-Hinweis nicht bestätigen, werden in Ihren Trackingdaten auch nicht erfasst.

Für dieses Problem gibt es eine Lösung: Das Tracking der Firma etracker GmbH aus Hamburg. Die Software-as-a-Service Lösungen von etracker ermöglichen es Homepage-Betreibern, datenschutzkonform und ohne Cookies die Nutzerbewegung auf Ihrer Homepage zu erfassen.


Sie haben noch ein paar Fragen - vielleicht haben wir ja schon die passende Antwort! Denn wir haben uns zunächst mit den Fragen beschäftigt, die sich unsere Kunden überwiegend stellen, wenn Sie sich mit der Trackinglösung von etracker auseinandersetzen:

1. Ist der Wechsel von Google Analytics zu etracker kompliziert?
Nein, die Migration geht schnell und einfach.

2. Kann ich meine Google Ads Kampagnen mit etracker messen?
Klar! Conversion Tracking & Upload über etracker Analytics: 100% daten & 100% datenschutz-konform.

3. Kann ich das Google Data Studio trotzdem noch nutzen?
In Verbindung mit dem etracker Connector für das Google Data Studio ist ein sofortiger Cloud-to-Cloud-Zugriff auf alle etracker Analytics Daten möglich. Ohne manuelles Hochladen oder Skripting.

4. Warum brauche ich für etracker Analytics keine Einwilligung?
Kurz gesagt: Ich brauche keine Einwilligung, weil ich mich beim Tracking auf das berechtigte Interesse berufen kann und etracker Analytics standardmäßig ohne Cookies ausgeliefert wird, so dass ich auch für Cookies keine Einwilligung brauche. Mehr dazu hier.

5. Wo speichert etracker die Daten?
etracker verarbeitet und speichert die Daten ausschließlich im eigenen Rechenzentrum in Hamburg, sprich Ihre Daten bleiben in der EU.

6. Ist etracker unabhängig geprüft?
Ja, alle etracker Produkte sind in einem unabhängigen Audit von der ePrivacy GmbH geprüft und mit dem ePrivacy Seal ausgezeichnet.

7. Was ist der Unterschied zwischen etracker und Matomo?
Dazu hat die etracker GmbH einen ausführlichen Bericht geschrieben, den Sie hier finden.

8. Welche Daten werden von etracker bearbeitet?
Mit dem aktuellen etracker Code werden standardmäßig weder Cookies gesetzt noch der Local Storage genutzt, um Web-Analyse zu betreiben. Beim Seitenaufruf werden folgende Daten verarbeitet:

  • die gekürzte IP-Adresse;
  • Informationen zum verwendeten Endgerät, Betriebssystem und Browser;
  • Geo-Informationen bis maximal Stadtebene;
  • die aufgerufene URL mit dazugehörigem Seitentitel und optionale Informationen zum Seiteninhalt;
  • die Website, von der auf die aufgerufene Einzelseite gelangt wurde (Referrer-Site);
  • die Folgeseiten, die von der aufgerufenen Webseite aus innerhalb einer einzelnen Website aufgerufen wurden;
  • die Verweildauer auf der Webseite;
  • weitere Interaktionen (Klicks) auf der Webseite wie eingegebene Suchbegriffe, heruntergeladene Dateien, angesehene Videos, bestellte Artikel.

9. Werden Informationen aus dem Speicher des Endgeräts des Nutzers ausgelesen?
Nein! Anders als bei Cookies und vergleichbaren Technologien werden keine Informationen aus dem Speicher des Endgeräts des Nutzers ausgelesen und auch keine Informationen auf diesem Endgerät gespeichert.

10. Können Cookies über etracker trotzdem aktiviert werden?
Ja! Optional können bei Einwilligung etracker Cookies aktiviert werden. Hierfür stehen passende Funktionsaufrufe und Anleitungen für die Einbindung in die gängigen Consent Management-Lösungen zur Verfügung.

Auch ohne Cookie-Aktivierung werden alle Website-Interaktionen und Conversions erfasst, nur die Besucherwiedererkennung ist dabei auf den jeweiligen Tag begrenzt:

  • Seitenaufrufe (automatisch)
  • Endgerätetyp, Betriebssystem und Browser (automatisch)
  • Geo-Informationen bis Stadtebene (automatisch)
  • Referrer-Websites (automatisch)
  • Kampagnenparameter inklusive Google UTM-Parameterund Google Enhanced Ecommerce Events (automatisch)
  • Scroll-Events (automatisch)
  • Verlassen der Website (automatisch & sekundengenau)
  • Klick-Events wie eingegebene Suchbegriffe, heruntergeladene Dateien, angesehene Videos,
  • externe Linkaufrufe (automatisch und per CSS-Selektor)
  • Conversions wie Anmeldungen, Bestellungen usw. (per Assistent)
  • Conversion-Upload zu Google Ads (automatisch nach Einrichtung)

Weitere Informationen zum etracker Analytics Session-Tracking finden Sie hier.


Push-Nachrichten mit etracker

Zusätzlich zum datenschutz-konformen Tracking können Sie mit etracker auch sog. Browser-Benachrichtigungen erstellen und versenden ("Push-Machrichten"). Dazu hat etracker das Produkt "signalize" entwickelt.

Moment mal: Push-nachrichten - diese nervigen Dinger?
Die Kombination etracker und signalize ermöglicht es, Nutzer:Innen zielgerichtete Informationen auf Basis des Nutzerverhaltens auszuspielen. Im Klartext: Wenn Sie jemand fünf Mal eine bestimmte Produktseite angeschaut hat, dann kann unterstellt werden, dass ein Interesse an dem gezeigten Produkt besteht. Um dann einen Schub in Richtung Kauf/Conversion zu geben, kann eine Push-Benachrichtigung ein sehr mächtiges Werkzeug sein.

Und das Beste dabei: Signalize greift bei diesen Verhaltensdaten automatisch auf etracker zu und erstellt passende Zielgruppen. Dies ermöglicht es ganz einfach Kund:innen genau die Botschaft auszuspielen, die den persönlichen Interessen und aktuellen Bedürfnissen gerecht werden.

Hier zwei Beispiele der sogenannten Push-Benachrichtigungen.

Fallstudie Signalize bei der Hugo Pfohe GmbH

Bei unserem Kunden Hugo Pfohe setzen wir schon seit längerem auf Push-Nachrichten mit Signalize

Problemstellung:

Die Besucher:innen auf www.hugopfohe.de kommen mit unterschiedlichen Interessen auf die Seite. Aufgrund der Markenvielfalt und der verschiedenen Standorte wird es schwierig, den Besucher:innen zielgerichtete Informationen zu auszuspielen. Viele Neuigkeiten sind Marken-spezifisch. Und Besucher:innen interessieren sich im Regelfall für Modelle einer bestimmten Marke, so dass zum Beispiel Land Rover-Kund:innen nur selten für Angebote zu KIA-Fahrzeugen empfänglich sind. Daher ist eine zielgerichtete Kommunikation nach Marken-Präferenzen immens wichtig.

Die Kommunikation soll modern und effektiv sein:

Hugo Pfohe hat in seiner mehr als 100-jährigen Geschichte gezeigt, dass Tradition und Innovation kein Widerspruch sein müssen. Im Gegenteil: Neuen Entwicklungen gegenüber aufgeschlossen, hat Hugo Pfohe auch den Wandel in der Kommunikation durch Instant Messaging und Social Media Feeds aufmerksam beobachtet. Jedoch wird bei Hugo Pfohe nicht jeder Trend mitgemacht, nur um dabei zu sein, sondern es werden die Instrumente und Maßnahmen adaptiert, die wirklich bei den Kund:innen ankommen und zu einer Erfolgssteigerung beitragen.

  • 100%ige Datenschutzkonformität ist ein Muss
  • Kundenbindung ist von zentraler Bedeutung

Mit etracker und Signalize hatten wir eine Lösung für all diese Herausforderungen.

Wie kommt die neue Technik bei den Besucher:innen an - werden sie Browser-Benachrichtigungen akzeptieren?

Wir waren anfangs skeptisch! Push klingt nach „pushy“ (englisch für aufdringlich) und der Einwilligungsdialog – obwohl vom Browser direkt kommend – erinnert an nervige Werbe-Einblendungen über Pop-up-Fenster oder an als störend empfundene Cookie Consent- Dialoge.

Dabei schließen Push-Benachrichtigungen gerade ungefragte Werbung aus – denn sie verschicken Nachrichten nur nach vorheriger Zustimmung. Das Wichtigste aber: Die Push-Anmeldung bietet den Besucher:innen einen echten Mehrwert. Sie können sich kurz und knackig über Neuigkeiten und Angebote informieren lassen.

Und tatsächlich: Knapp 10% der Website-Besucher:innen melden sich zum Benachrichtigungsdienst an. Die durchschnittliche Klickrate berechnet auf Basis aller versendeten Nachrichten liegt sogar über 10% (Oktober 2020).

Um Kund:innen zielgerichtet mit Neuigkeiten zu versorgen, könnten bei der Anmeldung beispielsweise Themen zur Auswahl angeboten werden. Bei Hugo Pfohe geht der Interessenorientierte Versand sogar noch viel einfacher, indem die Vorlieben der Besucher:innen aus ihrem Verhalten abgeleitet werden.

Mit Hilfe der verhaltensbasierten Segmentierung bekommen so zum Beispiel nur Nutzer:innen, die sich Inhalte zu Ford-Modellen anschauen, auch passende Push-Nachrichten zugesendet. Die Segmentierung ist deshalb besonders leicht durchzuführen, weil bei Signalize alle Seitenaufrufe von Empfänger:innen automatisch erfasst und zugeordnet werden. Dadurch bedarf die Empfänger:innen-Selektion keinerlei zusätzlicher Ressourcen bei der Tag-Integration oder Anbindung von externen Datenquellen. Das Targeting nach Verhalten ist bei Signalize integriert und die dazugehörigen Daten fließen automatisch ein.

Es gibt natürlich auch Nachrichten, die an alle Abonnent:innen versendet werden, z.B. Service-Informationen.


Jetzt haben wir Sie neugierig gemacht?

Sie wollen mehr zu etracker und Signalize wissen? Dann schauen Sie sich doch einfach bei etracker um und melden sich kostenlos an:

* Dieser Link ist ein sog. Affiliate-Link. Und ja: Für jede erfolgreiche Vermittlung bekommen wir eine Provision.

Sie brauchen Unterstützung?

Wenn es dann um die technische Umsetzung geht - melden Sie sich gerne bei uns. Wir unterstützen Sie dabei, das passende Tracking auf Ihrer Website für Sie einzurichten.

Wer schreibt hier?

Sina Koch - Online Marketing Managerin

Leidenschaftliche Teetrinkerin, äußerlich sowie innerlich ein kleiner (Kreativ-) Fuchs

Mehr erfahren ...