Bildgrößen für Facebook Titel- und Profilbilder

von

Facebook Bildgrößen im Überblick

Teilen macht sexy ...

Inhalt öffne dich!

Facebook Bildgrößen 2021 - Jeder der Bilder auf Facebook postet oder teilt braucht diese Infos. Facebook schneidet Bilder gerne mal zu und schwupp ist das Bild verzerrt oder wichtige Inhalte abgeschnitten.

Titelbild, Beitragsbild oder doch das geteilte Vorschaubild eines Links - Bildgrößen in Facebook sind für die User:innen und die Wahrnehmung von Beiträgen sehr wichtig. Um im Timeline-Dschungel aufzufallen und die gewünschte Zielgruppe zu erreichen, reichen süße Katzenbilder, eine gute Idee oder ein "Vong-"Spruch nicht aus. Manchmal kommt es doch auf die Größe an!

Sie kennen das Szenario - Sie melden sich bei Facebook an, scrollen in der Timeline und bleiben bei einem Beitrag stehen. Warum exakt dieser? War es die Headline? Der Inhalt? Nein, es war das Bild - der Beitrag hat weniger als eine Sekunde Zeit um dem User:innen zu "gefallen" - sprich seine Aufmerksamkeit zu gewinnen. Wir schauen zuerst auf das Bild - und wenn wir in irgendeiner Art und Weise davon fasziniert, interessiert, überrascht, schockiert oder sogar angeekelt sind, bleiben wir kurz dort und lesen was sich dahinter verbirgt.

Um diesen Effekt zu erhalten, muss das Bild in jedem Beitrag auf Facebook optimal vorbereitet sein.
Damit das gut klappt, haben wir eine Infografik erstellt, in der alle Facebook-Bildgrößen mit Pixelangaben aufgelistet sind.

Bonus

Zu vielen Bildgrößen finden Sie in unserem Beitrag eine passende Photoshop-Vorlage zum Download - natürlich kostenlos!

Welche Arten von Bildern gibt es in Facebook?

In diesem Beitrag gehen wir auf die folgenden Bildgrößen ein und stellen diese nochmal in jeweils einer Infografik für Desktops und Smartphones zusammen:

 

Titelbild

Hören Sie auf sich stundenlang damit zu beschäftigen, ein optimales Facebook Titelbild zu erstellen - denn nur ein minimaler Anteil der Nutzer:innen klicken tatsächlich auf ihr Profil und scrollen dort durch die Timeline. Selbstverständlich ist das Titelbild wichtig für Ihren Facebook-Auftritt, aber nutzen Sie die Zeit lieber für die optimale Aufmachung Ihrer anderen Inhalte.

Auch das Zusammenspiel zwischen Profilbild und Titelbild sollte ignoriert werden, da die Anzeige von Gerät zu Gerät variiert und somit eine einheitlich Anzeige unmöglich macht. Die "optimalste" Titelbildgröße beträgt 820x312 Pixel und muss eine Mindestgröße von 400x150 Pixel haben.
 

Titelbilder für Veranstaltungen sollten ca. 1.200 x 628 Pixel groß sein, das entspricht in etwa einem Verhältnis von 2:1.

Ansicht auf Desktops und Smartphones

Die Grafik weist die Unterschiede in der Darstellung für die Endgeräte auf: Der sichtbare Bereich des Titelbildes auf Computern ist orange (820x312 Pixel) und auf Smartphones grau (640x360 Pixel) gekennzeichnet. Der schwarze Kasten hat die Größe 851x360 Pixel und dient lediglich zur Verdeutlichung der Bildseitenverhältnisse.

Wird Beispielsweise das Titelbild nur für Smartphones erstellt, so wird es in der Computeransicht in die Länge gestreckt.

Wenn das Titelbild nur für die Computeransicht konzepieret ist, so zieht und staucht es Facebook in die Höhe um dem Bildschirm des Smartphones gerecht zu werden.

Profilbild

Im Gegensatz zum Titelbild ist das Facebook Profilbild quasi das "Aushängeschild" Ihres Facebook-Auftritts. Neben jedem Post, Kommentar oder Share wird das Bild angezeigt und sollte deshalb einen Wiedererkennungswert haben. Denken Sie daran, dass das Profilbild in der Timeline sehr klein angezeigt wird. Firmennamen im Profilbild sind gar nicht oder nur schemenhaft zu erkennen. Legen Sie Ihr Facebook Profilbild im Format 800x800 Pixel an, da es so die bestmögliche Qualität gewährleistet. Die angezeigte Größe beträgt 180x180 Pixel. Die empfohlene Mindestgröße liegt jedoch bei 320x320 Pixel. Beachten Sie: Das Profilfoto wird für Werbeanzeigen und Beiträge kreisförmig angezeigt.

Foto-Post

Ein Foto-Post erscheint sowohl im Newsfeed von Abonnent:innen, als auch in der Chronik des Facebook Profils von dem aus der Beitrag gepostet wurde.

Querformat: Ein gepostetes Bild ist ideal in 1200x630 Pixel zugeschnitten. Auf Smartphones ist die maximale Anzeigegröße 626x840 Pixel.

Hochformat: Ein gepostetes Bild im Hochformat sollte 1200x1500 Pixel groß sein.

Foto (Werbeanzeige)

Ein gesponsertes Bild wird im Unterschied zu Foto-Posts auch bei Nichtabonnent:innen im Newsfeed erscheinen, doch nicht auf dem eigenen Profil, der Chronik.

Computer zeigen dieses Bild mit bis zu 470x470 Pixel an. Smartphones bis zu 626x840 Pixel. Designed sollte es mit einem Seitenverhältnis von 4:3 werden. Damit die bestmögliche Qualität Ihrer Bilder gewährleistet ist empfehlen wir eine Bildgröße von 1200x900 Pixel.

Link-Post

Der Link-Post erscheint sowohl im Newsfeed von Abonnent:innen, als auch auf der Chronik des Facebook Profils von dem aus der Beitrag gepostet wurde.

Wie in der Einleitung beschrieben, sollten Sie auch hier darauf achten, ein Motiv zu wählen, welches den Inhalt wirkungsstark wiedergibt. Sollten Sie einen (Firmen)-Blog betreiben, empfehlen wir dort die Headergrafik schon so aufzubereiten und hochzuladen, dass Facebook dieses Bild ohne Probleme nutzen kann. Optimal hier wäre eine Größe von 1200x627 Pixel um eine bessere Qualität zu erzielen. Computer stellen Bilder mit Links in 470x246 Pixel dar. Smartphones mit 560x292 Pixel.

Link (Werbeanzeige)

Auch hier gilt wieder: Ein gesponserter Link wird im Unterschied zu Link-Posts auch bei Nichtabonnent:innen im Newsfeed erscheinen, doch nicht auf dem eigenen Profil, der Chronik.

Ein gesponsertes Bild mit Link sollte in 1,9:1 angelegt werden. Auf Computern wird dieses mit einer Bildgröße von 470x246 Pixel und auf Smartphones mit 560x292 Pixel angezeigt. Unsere Empfehlung ist es, das Foto für den Link in 1200x627 Pixel anzufertigen - Es bewirkt Wunder.

Karussell

Die Karussell-Anzeige ist vor allem für Werbetreibende eine gute Möglichkeit ihre Produkte für die Zielgruppe optisch in Szene zu setzen. Hier empfehlen wir eine Bildgröße von 1080x1080 Pixel, damit die Bilder gestochen scharf werden. Computer stellen diese quadratisch in 200x200 Pixel dar. Smartphones in 460x460 Pixel.

Video

Wenn Sie ein Video im Facebook Feed hochladen wollen, empfehlen wir Ihnen die Größe 1200x677 Pixel. Alternativ geht auch das Seitenverhältnis 1:1. Die Mindestbereite des Videos beiträgt 500 Pixel, während die Mindesthöhe variabel ist. Die Angezeigt Videogröße ist 500x282 Pixel bei einem 19:6 Seitenverhältnis und 500x500 Pixel bei einem 1:1 Seitenverhältnis. Das passende Dateiformat ist mp4 oder mov - Sie können aber auf GIF-Dateien hochladen.

Weitere wichtige Videoanforderungen entnehmen Sie hier!

Facebook Stories

Von Mai 2018 bis September 2018 hat sich die Nutzerzahl von Facebook Stories verdoppelt. Von 150 Mio. auf 300 Mio. weltweite Nutzer:innen. Und seit September sind auch die Facebook Story Ads verfügbar. Wie bei Instagram werden die Anzeigen fullscreen zwischen den Stories von Nutzer:innen angezeigt.

Story Bild Post

Story Bild Posts sollten in 1200x675 Pixeln angelegt werden. Die Mindestgröße beträgt von 308 x 169 Pixel. Hinweis: Das Bild wird für 5 Sekunden angezeigt - Viel Zeit zum Lesen bleibt da nicht.

Das Story Videoformat

  • Wird ideal im Hochformat mit dem Seitenverhältnis 9:16 angezeigt. Das variiert allerdings, da das Format von Ziel- (Objective) und Placement-Einstellungen bestimmt wird.
  • Darf maximal 4 GB groß sein und eine Videolänge von 1 - 15 Sekunden besitzen. Tipp: Nutzen Sie die 15 Sekunden voll aus und überlegen Sie sich, welcher Inhalt relevant für Ihre Zielgruppe ist.
  • Facebook Story Ads können mit Ton zum Video ausgeliefert werden. Empfohlen wird aber eine Werbung, die auch ohne Ton funktioniert. Arbeiten Sie dafür zum Beispiel mit beschreibenden Text oder Bildmaterial, welches von allein verständlich ist.
  • Viele Dateiformate wie “H.264 compression, square pixels, fixed frame rate, progressive scan, and stereo AAC audio compression at 128kbps+.” werden unterstützt.

Generell:

  1. Ca. 250 Pixel zwischen Text oder wichtigen Elementen nach oben freihalten. In der Story sind das Profilbild, die die Leiste vom Fortschritt etc. oben platziert und können hier wichtige Elemente überdecken.
  2. Dynamische Call to Actions in die Bilder/Videos integrieren um die „Swipe up“-Conversion zu erzielen. Dieses Design ist oft besser geeignet, als die statischen Call to Actions von Facebook.
  3. Es gibt im Facebook Ad-Manager noch keine Prognosen zur Reichweite. Es kann also nur gesehen werden, wie viele Leute wirklich erreicht wurden und noch nicht vorher, wie viele in der Regel erreicht werden.

Aufbau:

Die Ziele (Objectives) sind wie für Instagram einstellbar nach:

  • „Reach"
  • „Brand Awareness“
  • „Video Views“
  • „App Install“
  • „Conversion“
  • „Traffic“
  • „Lead Generation“

Danach wird die „Zielgruppe“ definiert, das „Budget" festgelegt und das „Timing“ gesetzt.

Bei dem darauffolgenden Punkt „Placements“ können die Story Ads eingestellt werden. Unter dem Punkt sollten die Anzeigen manuell mit „Edit Placements“ bearbeitet werden und nicht automatisch. Das Material sollte für Facebook, bzw. Instagram Stories separat angepasst werden und nicht von Posts übernommen werden.

Design und Links können danach bearbeitet und gesetzt werden. 

Tipp: So sparen Sie doppelte Arbeit

Möglicherweise wollen Sie Ihre Bilder auch für eine Facebook-Werbeanzeige nutzen. Auch wenn Sie das zum Zeitpunkt der Erstellung Ihres Bildes noch nicht wissen. Damit Sie später keine Mehrarbeit haben, geben wir folgenden Tipp: Verwenden Sie auf den Bildern Ihrer Beiträge so wenig Text wie möglich. Weitere Informationen zu Facebook-Werbeanzeigen finden Sie in unserem Beitrag Warum Unternehmen Facebook Werbung nutzen sollten!

Infografik Facebook Bildgrößen

Aktuelle Facebook Bildgrößen im Überblick

Sie wollen mehr Informationen oder brauchen weitere Größen für andere Netzwerke?

Gerne helfen wir Ihnen und unterstützen Sie bei Ihren Vorhaben!

Wer schreibt hier?

Sina Koch - Online Marketing Managerin

Leidenschaftliche Teetrinkerin, äußerlich sowie innerlich ein kleiner (Kreativ-) Fuchs

Mehr erfahren ...