ARD/ZDF-Onlinestudie 2020 - so ticken die Deutschen!

Teilen macht sexy ...

Inhalt öffne dich!

Seit 1997 veröffentlichen ARD und ZDF Studien zur Entwicklung der Internetnutzung in Deutschland sowie zum Umgang der Nutzer mit den Angeboten. Für die Studie 2020 wird folgende Kernaussage gemacht: Die Mediennutzung im Internet steigt weiter deutlich an! 
Quelle

Wie bereits im Vorjahr 2019 ist die Internetnutzung auch im Jahr 2020 bei 94% der Bevölkerung in Deutschland. Auffallend ist, dass die Tagesreichweite des Internets auf 72% gestiegen ist - bei der jüngeren Generation (14- bis 29-Jährige) liegt die Tagesreichweite sogar bei 97%.

Die Nutzungsdauer im Internet steigt ebenfalls

Durch die extrem hohen Nutzerzahlen, ist auch die tägliche Nutzungsdauer im Internet gestiegen. Alle Nutzer surfen täglich durchschnittlich 204 Minuten im Internet.

Was tun die Menschen im Internet?

Und wie verbringen die User ihre Zeit im Internet? Die erhöhte Mediennutzung ist laut der ARD und ZDF Onlinestudie auf die Video-Streamingdienste (zum Beispiel: Netflix, Amazon Prime Video, usw.) und auf die Musik-Dienste (zum Beispiel: Spotify, YouTube, usw.) zurückzuführen. "65 Prozent der Befragten nutzen die Videoangebote der Fernsehsender, die über Mediatheken und bei YouTube abrufbar sind, zumindest selten, bei den Streamingdiensten sind dies 47 Prozent. Die tägliche Nutzung ist hier jedoch mit 14 Prozent doppelt so hoch wie bei den Online-Videoangeboten der TV-Sender, und die mindestens wöchentliche Nutzung hat mit 36 Prozent ein vergleichbares Niveau (40 Prozent).", so in der Pressemitteilung der ARD/ZDF-Onlinestudie.

Und auch die Musik-Streaming-Nutzung ist mit 35% doppelt so hoch wie die Nutzung von Live-Radio-Programmen. Auffallend ist zudem, dass unter 30-Jährige doppelt so häufig Podcasts hören wie die Gesamtbevölkerung.

Facebook oder Instagram - wer gewinnt?

Die Nutzung der Social Media Kanäle ist ebenfalls gestiegen. 26% der Bevölkerung nutzen Facebook, 20% Instagram. Bei Unter 30-Jährigen liegt die Nutzung von Instagram sogar bei 65% und somit mit Abstand vor allen anderen Social Media Kanälen.

Auch die Nutzungsfrequenz steigt weiter an

Die Nutzerzahlen steigen, die Nutzungsdauer erhöht sich - da bleibt nichts anderes zu erwarten, als dass sich auch die Nutzungsfrequenz der Audio- und Videoinhalten erhöht:

  • 36% nutzen Video-Streamingdienste
  • 12% nutzen das Live-Fernsehen über das Internet
  • 31% schauen Videos auf Youtube
  • 35% nutzen Musik-Streamingdienste (im Vorjahr waren es 28%)
  • 19% nutzen Live-Radio-Programme über das Internet

Alles in einem Überblick

Dieses Jahr hat ARD und ZDF auch eine Infografik erstellt, die alle Zahlen übersichtlich darstellen: 

Die Inforgrafik der ARD/ZDF Studie
https://www.ard-zdf-onlinestudie.de/ardzdf-onlinestudie/infografik/

Fazit:

Die immer steigende Relevanz der online Inhalte werden durch die ARD/ZDF Onlinestudie von 2020 immer deutlicher. Unternehmen stehen also in den nächsten Jahren vor immer größeren Herausforderungen: Ihre Angebote auffindbar und auch für das jüngere Publikum sichtbar zu gestalten. Es bleibt spannend!

Aber Achtung: Man sollte die Zahlen der ARD/ZDF Onlinestudie nicht einfach so hinnehmen, sondern sich auch darüber informieren, wie sie entstanden sind und sie allgemein genauer unter die Lupe nehmen. Für uns sind die Ergebnisse als grober Richtwert allemal interessant, denn ohne diese Studie hätten wir lediglich die Nutzungszahlen der einzelnen Social Media Unternehmen oder der Streamingdienstanbieter, etc.

Thomas Knüwer erklärt in seinem Beitrag sehr genau warum man die Ergebnisse allgemein auch kritisch hinterfragen sollte und warum es wichtig ist bei solchen Studien zu schauen: Wie sind die Zahlen entstanden? Können Sie uns das beantworten? Wenn nein, ist sein Beitrag auf jeden Fall einen Blick wert!

Für Sie ist dieses Internet auch kein Neuland?

Sie und Ihr Unternehmen möchten im Internet und den dazugehörigen sozialen Netzwerken abheben? Kein Problem. Wir kennen die Netzwerke gut und wissen wie sie "ticken". Profitieren Sie davon und kontaktieren Sie uns noch heute - damit Sie mit Ihrer Website auch über Social Media Marketing so richtig durchstarten können!