Wie sieht's denn hier aus?

Neuer Internetauftritt von uns ...

Teilen macht sexy ...

Inhaltsverzeichnis

Klingt wie die Ermahnung von Eltern im Kinderzimmer – aber es geht um unseren neuen Internetauftritt. Den haben wir "umgebaut". Zum einen, weil Dirk das wollte. Zum anderen gab es auch ein paar "echte" Gründe:

Die Version des eingesetzten CMS musste aktualisiert werden!

Weiß ja jeder: Veraltete Software ist nicht gut, irgendwann fliegt einem das alles um die Ohren. Immer aktuell halten die Systeme! Also haben wir auf die aktuellste Version unseres Lieblings-CMS "Contao" umgestellt. Und wie das dann bei solchen Aktualisierungen so ist: Es fing alles ganz einfach an ...

Wir haben ein paar neue Techniken kennen, schätzen und liebengelernt

Und die mussten wir unbedingt ausprobieren und einbauen. Haben Sie jemals von Animationen mit Lottie gehört? Nein, nicht die aus der Krachmacherstraße! Die hieß auch Lotta, Ihr Banausen. Nein, es geht darum, Animationen als JSON-Datei einzubinden. Klingt gerade ganz schön technisch, oder? Nur noch soviel: Die Idee und Entwicklung dahinter kommt von Airbnb. Auf jeden Fall lassen sich damit ganz schöne "Mikro-Animationen" erstellen. Möglicherweise finden Sie die jetzt auf der Seite ...

Und wenn es um aktuelle Bildformate im Internet geht - dann ist "WebP" derzeit schwer angesagt. Zumindest in der Welt von Chrome und Firefox. Seit neuestem auch im Safari. Aber mal unter uns und im Ernst: Wieder einmal müssen verschiedene Bildversionen zur Verfügung gestellt werden, damit die unterschiedlichen Browser und Betriebssysteme alles schön anzeigen. Hatten wir das nicht schon alles mal – sollte das nicht alles "ganz anders" oder gar "besser" werden in der Webentwicklung und im Webdesign? Möglicherweise gibt es ja noch den ein oder anderen, der Diskussionen um "Webstandards" mit verfolgt oder gar erlebt hat. Alle anderen - die setzen in solchen Fällen dann eben das erstbeste PlugIn ein und kümmern sich nicht um den Rest ... Okay, Boomer, die Welt dreht sich weiter!

Einfach mal machen!

Es tat auch mal gut, die ganze Sache auszuprobieren - ohne klares "Wie weit treiben wir das jetzt" dahinter. Nein, die Zeit hatten wir nicht wirklich. Aber irgendwann sind wir soweit vorgeprescht, dass es kein zurück mehr gab. "Ach, dann können wir es auch komplett umbauen". Wohl dem, der so ein prima Team an Board hat!

U.A.w.g.*

Natürlich sind wir ganz verschossen in das Ding – aber wie kommt der neue Auftritt bei den Besuchern und/oder Lesern an? Wir werden es nur erfahren, wenn wir zahlreiche Kommentare und Rückmeldungen bekommen ...

*Die Abkürzung u. A. w. g., am Satzanfang auch U. A. w. g., bedeutet "um Antwort wird gebeten".

Den neuen Internetauftritt finde ich ...

Okay, wer gackert muss auch Eier legen: Für Anmerkungen und Kommentare steht dieses Formualr zur Verfügung.